Südsteiermark Classic

Südsteiermark Classic Foto

Die Südsteiermark Classic hat sich seit Jahren zu einem Fixpunkt in der Oldtimer Szene etabliert. Alleine heuer verzeichnen die Veranstalter rund 159 Teams aus 8 Nationen, die an zwei Fahrtagen die rund 500 km lange Strecke mit 19 Sonderprüfungen in Angriff nehmen.

Nächster Termin: Südsteiermark Classic vom 26. bis 28. April 2018

 

Südsteiermark Classic Strecke 2018


Am 27. April führt die Strecke durch die Steiermark bis nach Frohnleiten und weiter zur Teichalm. Anschließend über Bad Waltersdorf wieder zurück nach Leibnitz. Höhepunkte bilden die Sonderprüfungen auf den gesperrten Stecken:

  1. ÖAMTC
  2. Rechberg
  3. Bergrallye Lödersdorf
  4. Bergpreis Obergnas

Am 28. April warten interessante Kilometer auf die Teilnehmer der Südsteiermark Classic mit ihren Oldtimer. Die Streckenführung findet aber ausschließlich in der Südsteiermark auf kleinen verwinkelten Weinstraßen statt.

#Oldtimer bei der #Südsteiermark #Classic #Rallye #steiermark #oldies #auto #car

A post shared by Steirerwerk (@steirerwerk) on

Besondere Herausforderungen bilden die gesperrten Strecken:

  1. SP Kreuzberg
  2. SP Römerstraße Einöd
  3. Kitzecker Bergpreis
  4. Legendäre Platschbergrennen

Mit dem CHOPARD Welsch Grand Prix im Zentrum von Gamlitz endet die 18. Südsteiermark Classic. Der Höhepunkt für Besucher der Südsteiermark Classic: Ein Stadtrundkurs mitten durch Gamlitz, welcher die Zuseher auf eine Zeitreise durch knapp 100 Jahre Automobilgeschichte entführt. Nostalgisches Motorsportfeeling und die gemütliche Kulinarik der Südsteiermark laden zu einem wunderbaren Samstag Nachmittag ein.

Programm Südsteiermark Classic 2018

Südsteiermark Classic Teilnehmer

  • Begrüßungsabend am 26. April im Festzelt in Gamlitz  – Einlass um 20:00 Uhr: Bei einem mehrgängigen Buffet mit Weinen von steirischen Weingütern begleitet ein Jazz-Pianist mit Saxophonist durch den Abend.
  • Steirer Abend am 27. April im Festzelt in Gamlitz unter der Patronanz von „Die Presse“ – Einlass um 21:00 Uhr: Nach 350 gefahrenen Kilometern und diversen Sonderprüfungen werden die Sieger der Sonderprüfungen auf gesperrten Strecken werden prämiert. Bei steirischen Spezialitäten und Weinen kann man sich hier informieren und mitreden.
  • CHOPARD Welsch Grand Prix am  28. April – VIP-Bereich am Kirchplatz in Gamlitz von 14:00 – 19:00 Uhr // 14:30 – 16:30 Uhr Ankunft der Teilnehmer von der Weinlandrunde, 16:45 – 19:00 Uhr CHOPARD Welsch Grand Prix
  • Pirelli Night am 29. April im Festzelt in Gamlitz unter der Patronanz von „Pirelli Austria“ – Einlass um 20:30 Uhr

Südsteiermark Classic Fotos

Südsteiermark Classic Oldtimer

Südsteiermark Classic Auto

Mehr Fotos der Oldtimer finden sich vom FOTO & REISEMAGAZIN unter mypics.at/bilder/autos/suedsteiermark-classic/

Südsteiermark Classic Ergebnis 2017

  • Gesamtsieger der Vorkriegsklasse bis Baujahr 1949 wurden mit der Startnummer 45 Alexander und Florian Deopito im Lagonda LG 6 LeMans, Baujahr 1938
  • Gesamtsieger der Nachkriegsklasse ab Baujahr 1950 wurden mit der Startnummer 112 Reiner Simak und Yvonne Popper im Alfa Romeo Giulia Sprint GT, Baujahr 1965

Die ersten Auspuffgeräusche hallten bereits am 6 Uhr in der Früh am ersten Renntag 2017 durch Gamlitz. So konnten die Fahrer vor allem den ältesten Modellen eine gewisse Zuwendung zukommen lassen, um rechtzeitig um 07 Uhr am Start stehen zu können. Nach einer Gleichmäßigkeitsprüfung im Grubtal wurde so mancher Teilnehmer am ÖAMTC Testgelände in Lang-Lebring vom eigenwilligen Verhalten seines Fahrzeuges überrascht, galt es doch, den teilweise nassen und rutschigen Rundkurs in der vorgegebenen Sollzeit zu absolvieren.

Die Burg Rabenstein bei Frohnleiten war Gastgeber für das zweite Frühstück, um die Teams gestärkt an den Start des Rechbergrennens gehen zu lassen. Hatten erst vor einigen Wochen die schnellen Rennautos den Rechberg von der anderen Seite her bezwungen, so galt es an diesem Tag für die Oldtimer, diesen Berg von der Murtal-Seite aus in durchaus ambitionierten Sollzeiten zu bewältigen.

Darauf folgte auf der Teichalm bei der Latschenhütte Schwammerlsuppe mit Sterz, um danach die mit Sonderprüfungen versehene Strecke in das nächste Etappenziel, nämlich das Falkensteiner Therme & Golf Hotel Bad Waltersdorf, zu absolvieren. Wie jedes Jahr bildete den kulinarischen Höhepunkt des ersten Tages das Mittagessen im Schlosshotel Obermayerhofen.

Beim nächsten Etappenziel in Gleisdorf beim Autohaus Opel Krammer warteten hunderte interessierte Zuschauer, um die Teilnehmer mit einem frenetischen Applaus zu empfangen. Nach der Bergrallye Lödersdorf am Köberlberg und einer kurzen Verschnaufpause in Fehring und Gnas absolvierten die Teams die letzte Sonderprüfung auf gesperrter Strecke in Obergnas, um sich dann zügig auf den Heimweg Richtung Gamlitz zu machen. Nach einem kurzen Stopp in der Bezirkshauptstadt Leibnitz endete der erste Renntag in der Vinofaktur Genussregal in Ehrenhausen.

Beim anschließenden Steirer-Abend fand im Festzelt in Gamlitz unter der Patronanz der Presse die Ehrung der Sieger der Sonderprüfungen auf gesperrten Strecken statt.

Der Zweiter Renntag war mit seinen rund 140 km war zur Gänze dem steirischen Weinland gewidmet und entschädigte die Teams für die Strapazen des Freitags mit herrlichem Wetter. Von den zehn Sonderprüfungen dieses Tages waren vier auf gesperrten Strecken zu absolvieren. Als neues Highlight wurde das Patschbergrennen in die Streckenführung aufgenommen. Jenes Rennen, dass 1962 zum letzten Mal stattfand, war zwar gegenüber der historischen Variante gekürzt, sorgte aber dennoch bei Zusehern und Fahrern für großen Enthusiasmus.

Nach Passierkontrollen bei bekannten Weingütern wie Polz, Firmenich und Gross kamen die Teams ab 14:30 Uhr zurück nach Gamlitz, wo sie unter dem Applaus des zahlreichen Publikums auf ihre Startpositionen für den anschließenden CHOPARD Welsch-Grand-Prix geparkt wurden. Dieser startete 2017 erstmals in umgekehrter Richtung, was vor allem für die etablierten Teilnehmer eine völlige Änderung ihrer Konzepte mit sich brachte.

Diese Themen könnten dich auch interessieren

Planai Classic Oldtimer-Rallye In der steirischen Urlaubsregion Schladming-Dachstein sind neben tausenden Gästen und Wintersportler vom 5. bis zum 7. Jänner auch Teilnehmer und Fans der traditionellen Winter-Oldtimer-Rallye Planai-Classic zu Gast. Die Region Schladming-Dachstein m...
Rebenland Rallye Bei der Rebenland Rallye wird die Gegend rund um Leutschach mit seiner einzigartigen Kulisse zum Treffpunkt für alle Motorsportbegeisterte in der Steiermark. Die Rebenland Rally ist seit ihrer ersten Auflage ein fixer Bestandteil des Mitropa-Rally-Cu...
Ennstal Classic Die Ennstal Classic Rallye in der Steiermark wartet mit einem internationalen Teilnehmerfeld aus 18 Nationen auf. Auf verkehrsarmen und durchwegs asphaltierten Straßen in der ansprechenden Alpenregion ist Autofahren wie vor 50 Jahren gefragt. Über 10...
Wechselland Rallye Die OPEL Wechselland Rallye findet dieses Jahr vom 28. bis 29. April 2017 rund um die Gemeinde Pinggau im steirischen Wechselland statt. Seit 1996 veranstalten Willi Stengg senior und der Stengg Motorsport Fanclub mit einem rund 180-köpfigen Team die...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.